Search
Generic filters
Standort



Search
Generic filters
Standort



Search
Generic filters
Standort



Verputzer in deiner Region

Finde schnell und sicher lokale, verifizierte Unternehmen und Dienstleister

Search
Generic filters

Finden Sie Ihre Stadt: HamburgAugsburgKöln

Verifizierte Anbieter

Wir bei Local Trust möchten das Internet transparenter und sicherer gestalten. Wir verifizieren die Echtheit unserer Anbieter und geben ausschließlich seriösen und verifizierten Anbietern unseren "Verified Badge"

Echte Bewertungen

Es können ausschließlich registrierte Mitglieder von Local Trust Bewertungen für Dienstleister hinterlegen. Jede Bewertung wird per Hand durch unser Team überprüft und freigegeben. Keine Fake Bewertungen mehr!

100% Kostenlos

Die Suche sowie Anfrage für Angebote mit den Local Trust Anbietern ist für Dich komplett kostenlos!
Unser Ziel: Du findest den für dich besten Dienstleister. Schnell, einfach und transparent!

Top Dienstleister in der Kategorie

Verputzer

Keine Einträge gefunden.
Keine Einträge gefunden.

Sie sind ebenfalls Verputzer?

Verputzer

Finde den besten Verputzer

Für diesen Beruf gibt es verschiedene Berufsbezeichnungen. In Süddeutschland ist die Berufsbezeichnung Gipser oder Stuckateur und in Norddeutschland Verputzer. Der Name Stuckateur kommt vor allem durch die Arbeit mit Stuck.  

Die Aufgaben in diesem Bereich sind vielfältig. Das Verputzen von Wänden und Decken im Innen- und Außenbereich gehört zu den Hauptaufgaben. Weitere Aufgaben sind das Anbringen von Dämmmaterial zum Schallschutz und Wärmedämmung, Stuckarbeiten, Renovierung und Restaurierung von Altbauten, Denkmalpflege und stellen abgehängte Decken aus Gipskartonplatten her.  

In Deutschland gibt es ca. 6000 Betriebe, bei denen der Meister die Verantwortung trägt. Die Ausbildung zum Verputzer geht über einen Zeitraum von drei Jahren und wird mit einer Gesellenprüfung abgeschlossen. Sofern die Meisterprüfung absolviert wurde, kann eine Fortbildung zum Restaurator gemacht werden.

Verputzer beauftragen – Das solltest Du beachten

Einige Aufgabenbereiche überschneiden sich mit dem Trockenbau, dem Malerhandwerk und der Wärmedämmung. Aus diesem Grund solltest Du Dir Gedanken machen, für welchen Zweck Du den Verputzer engagieren möchtest.  

Du denkst, eine Wand ist schnell verputzt und Zwischenwände aus Rigips kannst Du selber ziehen? Damit kannst Du recht haben und kleine Wandstellen könntest Du selbst verputzen. Handelt es sich jedoch um eine größere Fläche mit vielen Kanten und Winkeln, wie bei Türen, Fenstern oder Durchreichen, so solltest Du die Hilfe eines Fachmanns hinzuziehen. Auf diesen Weg kann sichergestellt werden, dass an allen Stellen sauber gearbeitet wird und das Endergebnis gut aussieht. Ferner kann Dich ein Fachmann hinsichtlich der verschiedenen Materialien beraten, sodass sowohl die Funktionalität als auch die Optik überzeugt. Besonders bei Dekorputzen oder Stuckelementen solltest Du einen Verputzer engagieren. 

Innen- und Außenputz

Der Innenputz sieht schön aus und sorgt zusätzlich für ein besseres Raumklima. Es gibt verschiedene Materialien wie Gipsputz, Kalkputz, Kalk-Zementputz und Lehmputz. 

Gipsputz: Der Gipsputz wird am häufigsten für den Innenausbau verwendet. Es bietet einen guten Untergrund für Ober-und Dekorputze, Tapeten und Anstriche. Da Gips schwer entflammbar ist, erhöht es die Brandschutzwirkung.  

Kalkputz: Diese Art des Putzes können die Luftfeuchtigkeit und das Raumklima regulieren und dadurch die Schimmelbildung verhindern. Es kann modelliert, gefilzt oder verwaschen werden.  

Kalk- Zementputz: Er wird für Nass- und Feuchträume verwendet. Der Putz ist robust, langlebig, feuchteresistent und wasserabweisend.  

Lehmputz: Er besteht aus einem Erde-Sand-Gemisch. Diese Art ist kostenintensiv und kann als Oberputz verwendet werden. Aufgrund seiner Beschaffenheit ist er nicht als Untergrund geeignet.  

Der Außenputz bietet Schutz vor Witterungs- und Umwelteinflüssen. Er setzt sich aus einem Unter- und Oberputz zusammen. Außenputz wird in mineralisch gebundene und kunstharzgebundene Putze unterteilt.  

Mineralischer Putz: Hier dienen Kalk und/oder Zement als Bindemittel. Sie nehmen Feuchtigkeit auf und können diese auch wieder abgeben, wodurch das Risiko der Schimmelbildung reduziert werden kann.  

Kunstharzputz: Sie werden auf Erdölbasis hergestellt. Kunstharzputz sind widerstandsfähig und wasserabweisend.  

Silikatputz: Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus mineralischem Putz und Kunstharzputz. Er ist wasserdampfdurchlässig und widerstandsfähig.

Häufig gestellte Fragen

Dies ist abhängig von dem Material, ob es sich um den Innen- oder Außenbereich handelt und welche Flächengröße verputzt werden soll. Genaue Angaben kann Dir der Verputzer nach einer Besichtigung geben.

Der Unterschied liegt lediglich bei der Bezeichnung. In Norddeutschland heißt es meist Verputzer und in Süddeutschland Stuckateur.

Sie verputzen Innen-und Außenwände und kümmern sich um Wärmedämmung, Stuckarbeiten, Renovierung und Restaurierung von Altbauten und Denkmalpflege.

Der am häufigsten verwendete Putz ist der Gipsputz. Er ist ein guter Untergrund für Ober- und Dekorputz, Tapeten und Anstriche. Des Weiteren hat es eine gute Brandschutzwirkung.

Altputz kann neu verputzt werden, ohne vorher abgetragen zu werden. Bevor Du neuen Putz aufträgst, solltest Du überprüfen, dass er fest, tragfähig und sauber ist. Des Weiteren solltest Du schauen, ob er absandet.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Verputzer

Ein Verputzer in Deiner Stadt

Das könnte für Dich passen
Angebotsbild-Raumausstatter
Raumausstatter
Angebotsbild-Parkettleger
Parkettleger
Maurer
Maurer

Sie sind Inhaber dieses Unternehmens?

Damit Sie diesen Eintrag übernehmen können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen, die Ihre Inhaberschaft bestätigen (z. B. Handelsregisterauszug). Bitte senden Sie uns diese mit Hilfe dieses Formulars zu.

Maximale Dateigröße: : 5 MB

Sie sind Inhaber dieses Unternehmens?

Damit Sie diesen Eintrag übernehmen können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen, die Ihre Inhaberschaft bestätigen (z. B. Handelsregisterauszug). Bitte senden Sie uns diese mit Hilfe dieses Formulars zu.

Maximale Dateigröße: : 5 MB