Search
Generic filters
Standort



Search
Generic filters
Standort



Search
Generic filters
Standort



Nachhaltigkeit

Nachhaltige Geschäftspraktiken  dafür setzen wir uns ein!

Der Begriff der Nachhaltigkeit hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dennoch hat die Wissenschaft noch keine einheitliche Definition. Vereinfacht gesagt, geht es bei der Nachhaltigkeit darum, dass Menschen nur so viel verbrauchen, dass die Umwelt sich regenerieren und Ressourcen nachwachsen können. Dadurch soll sichergestellt werden, dass künftige Generationen es nicht schwerer haben, ihre Bedürfnisse zu befriedigen als wir heute.  

Dies kann nur sichergestellt werden, wenn jeder der Gesellschaft seinen Teil dazu beiträgt. Für den Klimawandel müssen wir anfangen, in unserem Alltag zu handeln und umzudenken. Durch das Handeln eines jeden einzelnen können Bereiche wie Ozeane, Wälder und Ressourcen geschützt werden. 

Kann ich als Individuum etwas für nachhaltige Entwicklung tun?  

Als Individuum hast Du nicht die Möglichkeit, die Welt zu ändern. Wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen, können wir die Welt und somit die Zukunft gemeinsam verändern und etwas in der Politik und Wirtschaft bewirken. In vielen Supermärkten wird mit der Zeit das Sortiment an unverpackten Lebensmitteln ausgebaut. Dies ist eine Folge davon, dass sich das Einkaufsverhalten der Menschen in den letzten Jahren verändert hat. Wie Du anhand des Beispiels sehen kannst, kannst Du mit Deinem Verhalten etwas verändern. Du möchtest Deinen Alltag nachhaltiger gestalten, dann solltest Du den Abschnitt „Tipps für eine nachhaltige Lebensweise“ lesen.  

„Ein großes Problem braucht nicht eine große Lösung, sondern viele kleine Lösungen!“ 

0
Bäume gepflanzt

Tipps für eine nachhaltige Lebensweise 

Nehme Deine eigenen Taschen und Dosen mit: Du gehst einkaufen und kaufst an der Kasse neue Tüten, die Du danach wegwirfst oder zu Hause sammelst? Nehme eigene Taschen mit zum Einkaufen. Dadurch kannst Du Müll reduzieren. Einige Supermärkte bieten an, dass Du Deine eigenen Dosen mitbringen kannst. Erkundige Dich, ob ein Supermarkt in Deiner Nähe dies bereits anbietet.  

Unnötige Anschaffungen vermeiden: Greife im Modebereich auf Secondhand oder fair produzierte Mode zurück. In der Textilindustrie werden die Arbeiter/innen und die Umwelt ausgebeutet. Bevor Du neue Sachen kaufst, prüfe, ob Du es gebraucht bekommen kannst. Zum einen ist es oft günstiger und zum anderen können so Ressourcen gespart werden.  

Überdenke, ob Du in Deiner Küche nachhaltigere Produkte verwenden kannst: Wir alle kennen es, wenn beim Kochen was danebengeht und es schnell mit Küchenrolle weggewischt wird oder Essensreste mit Frischhaltefolie abgedeckt werden. Beim Backen ist es für uns normal, Backpapier zu verwenden. All diese Produkte musst Du nicht zwingend verwenden, sondern kannst auf Alternativen umsteigen.  

Backpapier: Dies kannst Du ersetzen, indem Du das Blech einfettest oder eine Dauerbackmatte verwendest. Dauerbackmatten kannst Du immer wieder verwenden  

Frischhaltefolie: Eine mögliche Alternative zur Frischhaltefolie sind Bienenwachstücher. Des Weiteren kannst Du Deine Reste in Dosen aufbewahren oder Deine Schüsseln mit Tellern abdecken.  

Küchenrolle: verwende einen Lappen und wasche ihn danach aus. Dadurch kannst Du viel Müll sparen.  

Müllproduzent Badezimmer: Wattepads, Wattestäbchen, Mikroplastik in den Kosmetikprodukten, Zahnpasta, Duschgel und viele andere Produkte finden viele bei sich im Badezimmer. Schau mal in Dein Badezimmer und prüfe, ob Du nicht nach und nach Produkte austauschen kannst. Shampoo und Duschgel gibt es mittlerweile fast überall in fester Form, Zahnbürsten aus Bambus, wiederverwendbare Abschminkpads und plastikfreie Wattestäbchen.

Das sind Kleinigkeiten, die Du ändern kannst und damit der Umwelt was Gutes tust. Achte beim Kauf Deiner Kosmetik darauf, dass kein Mikroplastik enthalten ist.  

Unverpackt einkaufen: Du kannst in einen Unverpacktladen gehen, wo Du fast alles erhältst, was Du benötigst. Einige Supermärkte haben eine Abteilung für unverpackte Lebensmittel, wo Du z.B. Nudeln, Nüsse und Cerealien kaufen kannst. Beim Kauf von Obst und Gemüse kannst Du bewusst darauf achten, dass Du dort auf die unverpackten Produkte zurückgreifst.  

Sharing: Hier solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du wirklich alles brauchst und sich die Anschaffung lohnt oder ob Du Dir die Sachen auch leihen oder teilen kannst. Viele Dinge werden gekauft und sehr selten verwendet. Nehmen wir als Beispiel das Auto. Wenn nicht jeder ein eigenes Auto hätte, sondern Du es Dir leihen kannst, wenn Du es benötigst, sparst Du Geld und schonst die Umwelt.  

Du solltest kleine Änderungen machen und mit den Bereichen anfangen, die Dir leichtfallen. 

Green Webhosting 

LocalTrust.de läuft auf einem Server von Raidboxes. Diese setzen sich für ein klimapositives Hosting ein und möchten damit die gesamte “Website Welt” etwas besser machen. Wir finden diese Idee toll und unterstützen als Solution Partner weitere 150 Bäume pro Jahr, welche von Raidboxes gepflanzt werden. Hier erfährst du mehr darüber, wie Raidboxes sich dafür einsetzt. Wir planen ebenfalls weitere Ziele für eine nachhaltige Entwicklung von LocalTrust.de. 

Nachhaltige Dienstleister auf LocalTrust.de

Häufig gestellte Fragen zum Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip, bei dem Ressourcen in einem Maß verbraucht werden, sodass diese sich wieder regenerieren können.  

Die Nachhaltigkeit wird in Bereiche/Dimensionen aufgegliedert. Diese sind Soziales, Wirtschaft und Ökologie. 

Mode, die weder den Menschen noch die Natur ausbeutet. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass schnell nachwachsende Rohstoffe verwendet werden, die Lieferwege kurz sind und der Verbrauch von Wasser und Energie so gering wie möglich gehalten wird.  

In dem Bereich wird der Mensch in den Mittelpunkt der Nachhaltigkeit gestellt. In den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen sind in dem Bereich 17 Ziele wie Armut besiegen, Bildung, menschenwürdige Arbeit und der Kampf gegen Hunger und Unterernährung auf der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und eine gemeinsame Zukunft.

Sie sind Inhaber dieses Unternehmens?

Damit Sie diesen Eintrag übernehmen können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen, die Ihre Inhaberschaft bestätigen (z. B. Handelsregisterauszug). Bitte senden Sie uns diese mit Hilfe dieses Formulars zu.

Maximum file size: 5 MB

Sie sind Inhaber dieses Unternehmens?

Damit Sie diesen Eintrag übernehmen können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen, die Ihre Inhaberschaft bestätigen (z. B. Handelsregisterauszug). Bitte senden Sie uns diese mit Hilfe dieses Formulars zu.

Maximum file size: 5 MB